Tikka Masala

 

British Indian Curries bekannt aus..

 

Das Tikka Masala lebt mit Berühmtheit und Herkunftslosigkeit zugleich: Es gehört zu den bekanntesten Curries der Welt und wird neben Indien und Pakistan auch sehr gerne in Großbritannien gegessen. Trotz seiner großen Bekanntheit besteht Unklarheit über seinen Ursprung. Die einen behaupten, dass auch hier die Herkunft in der Punjab-Küche (nördliche Region Indiens) zu finden ist, die anderen sagen, dass dieses Gericht doch wohl eher für europäische Geschmäcker gemacht wurde. Als fruchtlos bezeichnen Dritte die Diskussion darüber. 

Bleiben wir also beim guten Geschmack dieses Curries. Das Wort „Tikka“ bezieht sich auf ein „Stück“ bzw. ein „Stück Fleisch“. Am häufigsten wird das Tikka mit Hähnchen zubereitet, dabei mit einer aromatischen Marinade im Tandoor, dem traditionellem Steinofen gebacken. Die dazugehörige Sauce wird aus Tomaten gemacht und durch Sahne und Kokosnuss angedickt. Koriander und Kurkuma sind die dominierenden Gewürze(?). Das Chicken Tikka Masala ist das populärste Curry in indischen Restaurants. In der Punjab-Küche wird es auch als Vorspeise gereicht.

Als „gut“ wird ein Tikka Masala dann bezeichnet, wenn die Hähnchen-Stücke aromatisch und leicht rauchig aus dem Ofen schmecken, die Sauce nicht scharf, aber gut gewürzt ist und einen reichhaltigen, cremigen Geschmack mit einem Hauch von Kokosnuss aufweist.

 

 


DAS TIKKA MASALA AUF EINEN BLICK
 
GESCHMACK
fruchtig mit Kokosnuss
NÄHRWERTE FÜR 100 ML
Energie (kJ/kcal) 322 / 62
Fett 12,4 g
 d. ges. Fettsäuren < 0,1 g
Kohlenhydrate 55 g
 davon Zucker 9 g
Eiweiß 11,3 g
Ballaststoffe 31 g
ZUTATEN
siehe oben, neben der Beschreibung

 
 
Lieferzeit: ca. 2-3 Tage ca. 2-3 Tage
(Ausland abweichend)
4,99 EUR
10,18 EUR pro 100 g
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Korma Masala

 

British Indian Curries bekannt aus..

 

Die Abstammung des Wortes „Korma“ vom Hindi- und Urdu-Wort verrät uns alles: Es geht ums Schmoren. Somit bezeichnet auch Korma eher die Methode der Zubereitung, als das Curry selbst. Mariniertes Fleisch und/oder Gemüse werden, nachdem sie scharf angebraten worden sind, bei sehr geringer Hitze in Wasser, Joghurt, Sahne, Nusspaste oder Kokosmilch geschmort bis eine dickflüssige, köstliche Sauce entsteht. Fingerspitzengefühl und Geduld sind gefragt!

Seinen Ursprung hat auch dieses Gericht in der Küche der Moguln, d.h. im heutigen Indien und Pakistan. Es soll kein alltägliches Gericht, sondern gut genug sein, um von Königen und Königinnen verspeist zu werden.

Besonders sind auch Zutaten, wie die gemahlenen Mandeln, Cashew-Kerne und andere Nüsse sowie Kokosnuss und Sahne. Diese Zusammenstellung findet sich vor allem in den „Curry Houses“ in Großbritannien. Dort meint der Begriff „Korma“ in erster Linie die dickflüssige, sahnige Sauce bzw. Bratensauce. 

Bekannt sind Korma-Gerichte auch für ihre sehr milde Schärfe, sodass auch Schärfe-Grummel auf ihre Curry-Kosten kommen. Aber! Nichts, was es nicht auch scharf gibt. Dafür sorgt nicht zuletzt auch der von uns mitgelieferte Chili-Mix, mit dem du dein Curry nach eigenem belieben selbst schärfen kannst.

 


DAS BALTI PASANDA MASALA AUF EINEN BLICK
 
GESCHMACK
Herzhaft-kräftig
NÄHRWERTE FÜR 100 ML
Energie (kJ/kcal) 333 / 65
Fett 12 g
 d. ges. Fettsäuren < 0,1 g
Kohlenhydrate 59,7 g
 davon Zucker 5,3 g
Eiweiß 12 g
Ballaststoffe 32 g
ZUTATEN
siehe oben

 
 
Lieferzeit: ca. 2-3 Tage ca. 2-3 Tage
(Ausland abweichend)
4,99 EUR
10,18 EUR pro 100 g
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Biryani
Lieferzeit: ca. 2-3 Tage ca. 2-3 Tage
(Ausland abweichend)
4,99 EUR
10,18 EUR pro 100 g
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Grill Currys